Balkon-Teppich in grün: Tipps zur Einrichtung & Kauf und besondere Modelle

Wer möchte sich nicht die Natur auf den eigenen Balkon holen? Leider ist das nicht so einfach. Aber zumindest optisch kommt man dem mit einem grünen Balkon-Teppich sehr nahe.

Ich möchte dir auf dieser Seite alle wichtigen Informationen darüber geben und dir natürlich auch einige Modelle vorstellen.

Grüne Teppich kombinieren

Grün ist eine wunderschöne, beruhigende Farbe. Man sagt sogar, dass das Betrachten von Grün Stress abbaut. Deshalb sind Waldspaziergänge auch so wohltuend und entspannend.

Mit einem grünen Balkon-Teppich kann man sich zuhause eine solche Wohlfühloase schaffen. Gerade in städtischen Umgebungen fehlt diese Farbe. Hier dominiert dann doch eher grau und die paar Bäume an der Straße kommen kaum dagegen an.

Deshalb finde ich, dass Grün die perfekte Farbe für einen Balkon-Teppich ist! Man kann sie nämlich auch einfach kombinieren:

Grün mit grün: Am schönsten finde ich es, wenn man einen grünen Teppich mit ein paar Topfpflanzen kombiniert. So hat man verschiedene Grüntöne auf dem Balkon und fühlt sich noch mehr in der Natur.

Helle Farben: Neutralfarben (zum Beispiel Sand, Cremeweiß, gedämpftes Grau) frischen die Farbe Grün noch auf. So wirkt der Balkon noch freundlicher und einladender.

Holzoptik: Um den Natur-Eindruck noch weiter zu erhöhen, kann man grün mit Holz kombinieren. Da man im Außenbereich auf witterungsbeständige Materialien setzen sollte, können das entweder Vollholzmöbel sein oder Gartenmöbel in Holzoptik.

Metall: Je nach Farbton passt zu grün auch Messing oder Kupfer. Als kleine Accessoires eingesetzt, können Übertöpfe, Lampen oder Deko aus diesen Metallen den hochwertigen Eindruck noch verstärken. So holt man sich einfach einen Hauch von Luxus auf den eigenen Balkon.

Tipps für den Kauf

Der Kauf eines grünen Balkon-Teppichs ist natürlich sehr einfach. Und doch habe ich schon einige Male falsch eingekauft. Dann hat der Teppich entweder nicht gepasst oder er wollte einfach nicht zu meiner Einrichtung passen. Deshalb habe ich für mich diese Checkliste erstellt, die ich gerne mit dir teile:

  1. Balkon vermessen: Der erste Schritt muss immer sein, den Balkon zu vermessen. Dabei kannst du dir direkt überlegen, ob der Teppich den gesamten Balkon oder nur ein Bereich bedeckt werden soll. Wenn der gesamte Balkon bedeckt werden soll, notierst du dir die Größe cm genau. Wenn der Teppich nur einen Bereich auf deinem Balkon verdecken soll, notiere dir die maximal mögliche Größe und wie klein der Teppich mindestens sein soll. Das hilft später bei der Suche.
  2. Farbe final klären: Schaue dich nun auf dem Balkon um und betrachte, die hier vorherrschenden Farben und Möbel. Überlege, ob Grün dazu passt.
  3. Material prüfen: Beim Kauf eines Balkon-Teppichs muss man immer das verwendete Material des Teppichs prüfen. Der der Teppich auch bei Regen draußen liegen wird, muss er witterungsbeständig sein. Hierfür kommen nur synthetische Fasern in Frage. Achte beim Kauf darauf, dass dein Teppich nicht aus Naturfasern wie Baumwolle, Jute oder Sisal besteht.

Das war es auch schon. Sicher sind diese Punkte nicht neu für dich, doch mir hat es geholfen, sie vor dem Kauf eines Teppichs noch einmal vor Augen zu haben.

Auswahl an Modellen

Hier eine Auswahl an Modellen, die man wunderbar auf dem Balkon einsetzen kann. Selbstverständlich sind sie alle grün.

Hier habe ich dir zwei Möglichkeiten zusammengestellt:

Möglichkeit 1: Rasenteppiche

Rasenteppiche bestehen aus Kunststofffasern und sind sehr robust. Sie vertragen Nässe problemlos und lassen Wasser schnell abließen. So wird Staunässe unter dem Teppich verhindert.

Ein großer Vorteil von Rasenteppichen ist außerdem, dass sie meist als Meterware verkauft werden. Das bedeutet, dass man sich die Größe individuell aussuchen kann. Gerade wenn man den kompletten Balkon mit einem Teppich bedecken möchte, ist das von Vorteil.

Außerdem kann man solche Teppiche auch selbst einfach zuschneiden. Sie lassen sich mit einem Teppichmesser oder einer scharfen Schere in die gewünschte Form und Größe zurechtschneiden.

Das bedeutet, dass man so einen Balkon komplett und vollflächig auslegen kann.

Die Rasenteppiche, die ich dir hier herausgesucht habe, sind alle auch noch in weiteren Größen und Farben vorhanden:

[amazon box=“B07RXKF7X7,B07P7Q87CC,B088R9NL5W“/]

Möglichkeit 2: Outdoor-Teppiche

Ein Outdoor-Teppich besteht ebenfalls aus Kunststoff und ahmt einen herkömmlichen Teppich nach. Diese sind in aller Regel dicker als Rasenteppiche und auch in besonders schönen Mustern erhältlich.

Optisch wirken diese Teppiche automatisch hochwertig und edel, weshalb sie mir gut gefallen. Außerdem sind sie im Vergleich zu anderen Bodenbelägen recht günstig.

Auch diese Teppiche gibt es meist in verschiedenen Größen, doch ist die Auswahl nicht ganz so groß:

[amazon box=“B07SHGWR47,B08DXYP145″/]